“I will marry him, we will get some kiddies and probably we will buy a secluded little house in Holland and emigrate”, my friend seems to know very well what she wants in live and I actually envy her a little bit, because this sounds indeed wonderful – also in my ears! But… there’s always this “but”, this but that always excludes one or two things if you set a decision.

And so I sometimes feel like I stuck between two worlds. Sometimes I just don’t know, what I actually want. Sometimes I just feel like I have these two personalities fighting a desperate life-and-death struggle – but none of them ever emerges victorious. Sounds strange to you? Well, yes, maybe it does so let me explain.

There are these days when I sit upright and proud in front of my MacBook. It’s those days when I just feel incredibly happy and grateful for all what I already reach in my young years and that I’m able to manage so many things at once. I study what I ever wanted, I got this job as an Art Director, which I aspired to get since I started with my apprenticeship years, much earlier that I ever expected and I’m running a successful blog beside. But then I’m scrolling through my Instagram feed and suddenly feel so incredibly small and unbelievable irrelevant as if I had never reached anything in life, because there are these other girls, 10 years younger than me, who are so so much more successful in what they do. I just have to put more effort into it!

There are these other days. Days on which I talk with my girlfriends. Girls who don’t think highly of money, success & co. Girls, who love to travel and travel often. They don’t need 5 star hotels with a private infinity pool, like all those girls on Instagram, they rather choose for a hostel which is located just as close to the city centre but costs two nulls less per night. These girls meet up for dinner, go to the cinema or just stroll through the city gossiping and laughing. On this days, when I talk to these girls, I’m filled with the longing for freedom – for leisure time and for a girls clique with its own rituals and weekly dates. But there’s just not enough time for it. I should take that time! To travel more often! To relax! Under all circumstances!

But now I’m here between these two worlds, striving to be a part of the one but also of the other. And so my two personalities keep fighting their desperate struggle, because mama was right when she told mini me that you can’t have your cake and eat it too. Who knows which side will win in the end. According to Snapchat (@fashionfraction) both personalities are equal at the moment, because when I chose to cute up my face with the dog filter as an exception, it’s not seldom that I not only receive the brown one on my face but the Dalmatian one over it which is actually meant for a second person in the screen. Ha, Snapchat might knows me better than I though. ;) Maybe I can have the cake and eat it too though.

«Ich werde ihn heiraten, wir werden Kinder kriegen und vermutlich werden wir uns ein kleines Häuschen Holland, schön abgelegen, kaufen und auswandern», meine Freundin scheint ganz genau zu wissen, was sie in Ihrem Leben möchte und dafür beneide ich sie tatsächlich ein wenig, denn das klingt schliesslich ganz wundervoll – auch in meinen Ohren. Aber… da ist immer dieses «Aber», dieses Aber, das bei der Entscheidung für das eine, das andere ausschliesst.

Und so fühle ich mich manchmal wie zwischen zwei Welten. Manchmal da weiss ich überhaupt nicht, was ich eigentlich will. Manchmal da kommt es mir vor, als ob zwei Persönlichkeiten in mir einen erbitterten Kampf auf Leben und Tod ausfechten – und trotzdem geht nie ein Sieger hervor. Klingt das komisch? Ja, vielleicht, darum lasst es mich euch erklären.

Es gibt diese Tage, an denen sitze ich aufrecht und stolz vor dem MacBook. An diesen Tagen, bin ich einfach glücklich und dankbar für all das, was ich in meinem jungen Leben bisher erreicht habe und was ich alles zeitgleich managen kann. Ich studiere, was ich schon immer wollte, ich habe den Job als Art Director, den ich schon seit Beginn meiner Ausbildung anstrebte, viel früher bekommen, als ich mir jemals erträumt hätte, und führe nebenbei einen erfolgreichen Blog. Doch dann sind da diese Tage, da sitze ich bei der Arbeit und mein Kopf ist einfach leer, es kommt nichts. Dann sind da diese Tage, da scrolle ich durch Instagram und fühle mich so wahnsinnig klein und unglaublich unbedeutend. So als hätte ich noch gar nichts erreicht, denn da sind diese Mädels, 10 Jahre jünger als ich, die so so viel erfolgreich in dem sind, was sie tun. Ich muss nur einfach noch mehr Gas geben! ABER…

Da sind diese anderen Tage. Tage an denen ich mich mit Freundinnen unterhalte. Mädels, die sich nicht all zu viel aus Geld, Erfolg & Co. machen. Mädels, die gerne und oft verreisen. Sie steigen nicht in 5-Sterne-Hotels mit privatem Infinity Pool ab, wie die Mädels auf Instagram, sondern begnügen sich mit der Jugendherberge, die genauso zentral liegt nur zwei Nullen die Nacht weniger kostet. Diese Mädels treffen sich abends zum Dinner, gehen ins Kino oder spazieren einfach nur durch die Stadt während sie über Dinge tratschen, die völlig belanglos sind, aber für lautes Gelächter sorgen. Gut so! An diesen Tagen, wenn ich mit diesen Mädchen spreche, packt mich die Sehnsucht nach Freiheit – nach Freizeit und einer Girls Clique, eine mit Ritualen und mit wöchentlichen Treffen. Doch dafür habe ich keine Zeit. Ich sollte mir die Zeit nehmen! Zum Reisen! Zum Entspannen! Unbedingt!

Und so stehe ich jetzt hier zwischen zwei Welten, möchte von der einen genau so ein Teil sein wie von der anderen. Und so kämpfen meine zwei Persönlichkeiten diesen erbitterten Kampf, denn Mama hatte recht, als sie mir als Kind schon die Lebensweisheit auf den Weg gab, dass man nicht den Fünfer und das Weggli haben kann. Wer weiss, welche Seite gewinnen wird. Aktuell sind gemäss Snapchat (@fashionfraction) beide Persönlichkeiten gleichwertig, denn wenn ich mich ausnahmsweise mal mit süsser Hundeschnauze und -ohren digital versüssen will, dann passiert es nicht selten, dass ich nicht bloss die braune Version aufgedrückt bekomme, sondern direkt auch den Dalmatiner darüber, der doch eigentlich für Zweitpersonen im Bild gedacht ist. Tja, Snapchat kennt mich wohl besser, als ich dachte. ;) Und vielleicht kriege ich ja doch noch den Fünfer und das Weggli.

Get the look
Dress: mint&berry
Shoes: Nike Air Force
Bag: Chanel Boy or budget option

Photos: Stefan Benninger
Edit & Art Direction: Michèle Krüsi

I’m NOW ON YOUTUBE, you can follow here!


  1. the pattern of this dress is amazing!! i think that when you are successful there isn’t much time for the little things in life.. BUT! you should be grateful because i would give anything in the world for a successful blog like yours in such a young age! Your work is amazing and keep doing what you are doing!

  2. I totally understand you. My birthday is in a few days so lately I have been thinking a lot about the things that I have achieved and sometimes it seems like I have not achieved anything. I am almost 21 years old and I have no idea of what I want to do with my life!!! But I guess is normal and we all have questions about our lives sometimes.

  3. Wunderschönes Outfit und toller Text…ich fühle mich auch oft so wie du.. <3

  4. I think it’s all about finding that middle ground! The middle ground between the two things you want – so that you can have the best of both! Everything becomes clearer eventually!


  5. Great post!
    Just know that you’re not alone in this feeling because I often feel conflicted with what I actually want out of life. Don’t stress, everything will become clearer with time.

  6. What a great post. I often feel the same way too. Some days I’m so happy and content I get to do what I only dreamt of being able to do. Other days I find myself wishing for more because who or what pops up on my feed, While other days I wonder if I could settle for less. I think lots of us go through this, it’s all part of a crazy journey called life. I think some of us eventually figure out what we truly want, while some of us (artists in particular, I think) continue to explore and contemplate for the rest of our lives. It is what it is. But gosh, do I ever wish sometimes I had the guts to travel and stay in hostels. lol

  7. Wunderschön dieses Thema in Worte gefasst! Ich selbst habe mich da total wiedergefunden, obwohl ich es wahrscheinlich nicht so hätte ausdrücken können.

    Irgendwie will man immer etwas was man nicht haben kann! Aber das ist auch irgendwo gut so, denn das gibt uns Anreize etwas zu erlangen. Obwohl, und da gebe ich Dir Recht, wir immer wieder mal “abschalten” sollten und wie wurde uns immer fleißig gepredigt: vergleiche dich niemals mit anderen (Never Compare Your Beginning to Someone Else’s Middle) :)

    x Gitta //

  8. Love the maxi dress and sneakers combo!

  9. You are absolutely stunning!

  10. I love how you paired this dress with the sneakers

  11. Stunning:P

    Shall We Sasa

  12. I know what you mean. Thanks for sharing girlie!

    XO, Jessi

  13. I definitely get what you’re saying. I sometimes feel like I have to lie up to some sort of expectation on social media, but I think it’s good to step away from it and learn to look at things from a different lens. By the way, you look gorgeous in that dress. I love the print!


  14. Love this dress and also the purse! Great outfit!

  15. Lovely dress. Lots of people feel as you do. I get the social media envy amd when that happens I get off social media for a while. It’s normal to feel that way.

  16. Toller Text, liebe Michèle! Diese Bedenken, immer an Entscheidungen zu zweifeln und sich zu vergleichen kann ich zu 100% verstehen. Manchmal tut ein bisschen Abstand von dieser Welt wirklich gut :)

  17. Toller Look !! xx Halime

  18. Everyone feels that way not once, twice, three times, but it comes and goes. It’s perfectly normal. So don’t feel weird. Great read! Also, you look great x

  19. Your struggles don’t seem strange to me. I often don’t truly know what I want either and I sometimes find it hard to believe people that say they have it all figured out. I think it’s natural to wonder what could be. xx

  20. I think many young women, in all fields/ industries, go through the same dilemma – don’t be too hard on yourself, and just listen to your intuition :) You’ve done so many wonderful things and you should be proud!
    Loved this outfit; so chic and you as always.

  21. Maxi dresses are always so perfect for summer time! X

    xo Vanessa from

  22. Hammer Look!

  23. Hallo Michelle, immer wenn ich vom Alltag fliehen will und freie Minuten zwischen Medizin, Beziehung und sonstigen Sachen finde, tauche ich immer wieder in deinen Modeblog ein. Schöne Bilder, schöne Texte, die einen zum nachdenken bringen…

    Liebe Grüße


  24. I totally get what you mean about living 2 different lives. I feel like I am a different person on the outside that I show to people then I am inside and also for what I want in my future. It gets me really upset a lot of the time and I wish I could be confident and also had the money to pursuit all the things I want. I also have a blog but I have never become successful yet and I really want to be but sometimes I feel like it’s never going to happen.

    Or the struggle is real in life!!!!!

  25. I think your blog is incredibly successful and very original and I just hope I can achieve the same success you have and turn my passion into a career.! But I have to admit that I sometimes loose hope when I see so many other successful bloggers!
    Fash ‘n’ fudge
    Fash ‘n’ fudge

  26. I absolutely agree, I just launched my blog today and it was very daunting, I want it to be successful and I see so many others out there who are thriving and I wonder , how will anyone see me when there are so many incredible ones out there. Just believe in yourself. Have a wonderful day

    Sydney |

  27. You are such a beautiful, smart and inspiring young lady.. You don’t need to decide anything and you don’t need to know exactly what you want now either. First of all, whole life itself is finding ourselves and getting lost, discovering new shapes and layers to ourselves which we didn’t even know existed… You just gotta keep the good balance in your daily life and focus on what’s going on now… Whatever will come in future, it will present itself as a decision or a direction which you might or might not choose to follow or proceed with.

  28. oh liebe Michéle, nicht nur, dass du im Mint&Berry-Dress zu deinem wilden dunklem Pony einfach absolut bezaubernd ausschaust!
    mit deinem ehrlichen Gedanken fühle ich mich heute noch einmal mehr angesprochen! ich kann deine Stimmng so gut nachvollziehen – und fühle mich selber oft genug genauso, wie zwischen zwei Stühlen.
    aber wie du selber auch schreibst, man kann eben (nie) nicht alles haben! mal sehen wo unser Weg uns hinführt …

    ❤ Tina

  29. Your dress is so pretty and what I love the most about it is that it looks seasonless. I would totally rock it during Fall :)

  30. Das Wort zum Sonntag. Habe deinen Post verschlungen und stimme dir in vielen Punkten zu und kann mich da total wiederfinden. Wunderbares Kleid hast du da:)

    Liebe Grüße

  31. I think sometimes you just have to let life do its will cause eventually everything falls into its place before we even realise it! Don’t even worry about life just do your Best!
    Your outfit looks comfortable and great!
    Enjoy your new Week

  32. Wunderschöner Post! Es ist wirklich toll, was du schon alles erreicht hast, aber ich kann mir gut vorstellen, dass man sich doch manchmal etwas zerrissen fühlt. Aber solche Momente gehen auch vorbei und dann kann man sein Leben wieder in vollen Zügen genießen. :)
    Liebe Grüße

  33. As always perfect <3

  34. Das sind wirklich super tolle Worte zum Sonntag und ich muss dir einfach recht geben. Und das Kleid ist einfach klasse.
    Liebe Grüße Lisa <3

  35. I usually have many doubts too…but I have always something clear…what I don’t want to be, become or do. And especially into this world.

    Today on the blog my outfit recap…concentrated inspiration!! ;)
    ❤ Kisses from

  36. Ich weiß genau, was du meinst & fühlst. “Es ist schier unmöglich mit sich und seiner Arbeit zufrieden zu sein, wenn man sich mit anderen vergleicht.”, aber leider ist dieser Satz immer leichter gesagt als getan. Aber bei deinem busy Lifestyle neben der Arbeit deinen Blog so regelmäßig mit tollem Content zu befüllen ist etwas, worauf du sehr stolz sein kannst!

    Liebe Grüße, Elisa SCHWARZER SAMT

  37. Ein wundervoller Text zum Sonntag, in dem ich mich an manchen Stellen wiedergefunden habe <3 Die ideale Lösung habe ich für mich auch noch nicht gefunden, aber mit der Zeit wird sich mit Sicherheit einiges ergeben.

    Liebe Grüße
    Luise |

  38. Wundervolles Kleid! :)
    Das wollte ich mir auch noch kaufen, sieht einfach traumhaft schön aus!
    Finde die braune Tasche dazu perfekt!


  39. Erfolg lässt sich doch auch nicht nur an der Anzahl der Instagram Follower oder an der steilen Karriere bemessen, die man schon hinter sich hat, sondern vor allem auch an dem Maß an Glück. Erfolg ist auch einfach mal glücklich zu sein und sich wohl zu fühlen und Menschen um sich herum zu haben, die einen lieben.
    Wunderschön siehst du mal wieder aus Michèle! Und ich liebe diene Chanel Boy Bag!
    Liebste Grüße und einen schönen Sonntag noch! :)

  40. Cooler Stilbruch, ich liebe die Sneakers zu dem Kleid!

    Liebe Grüße,

    die Steffi

  41. I’ve been following you for awhile now and one thing I admire most is how how hard-working you are. This sort of life-style is not for everyone so you should be proud of yourself and enjoy it. You can own the cake and eat it too. Take some holidays pretty girl, in a nice quit beach.
    Much love,

  42. You look so amazing in your pictures doll! I love this look xxx

    I uploaded a new post, so have a look if you get a minute :)

  43. Toller Beitrag! Das Outfit ist sehr schön. :)


  44. Ein wundervoll ehrlicher Post! Aber nun meine Frage: wieso geht beides nicht? Wieso muss man sich immer für ein Extrem entscheiden? Ich denke das ist absolut falsch. Wie wäre es mit einem Mittelweg: ein oder zwei Abende die Woche ist Blogfrei. Das ist dann die Zeit um Freunde zu treffen, ins Kino zu gehen und das Leben zu leben. Klar muss dein Blog dann etwas zurück stecken, aber es wird absolut nicht viel sein. Und mit der gewonnen “Freizeit-Energie” gehen viele Dinge auch wieder leichter von der Hand!

    Ganz liebe Grüße

  45. Das mit dem Fünfer und dem Weggli ist so eine Sache – wer kennt sie nicht.. Doch schlussendlich sollte man doch immer das machen, was einem im Moment glücklich macht – der Rest – glaube ich – kommt dann schon von ganz alleine! Ganz toller Look meine Liebe – die Tasche passt wirklich perfekt zu dir!
    Liebe Grüsse, Mirjam //

  46. Du bist für mich eines der tollsten Mädchen, das ich zumindest virtuell kenne! Und ich denke, Du machst genau das, was Du bist – im Moment. Wenn Du woanders stehen würden wolltest, dann wärst Du auch an dieser Stelle, aber ganz sicher nicht so oft glücklich wie jetzt. Ich finde, Du kannst unglaublich stolz auf Dich sein und auch heute siehst Du mit Deinem wunderbaren Kleid einmal mehr perfekt aus <3
    xx from Bavaria/Germany, Rena