The-Fashion-Fraction-Swiss-Fashion-Blog-Turtlneck-under-shirt-skirt-over-dress-aquazzura-tribeca-ankle-boots-winter-outfit-inspiration-15

«Hello, you must be Michèle», a young man approaches me with a smile and shakes my hand. Therewith the first of my everlasting fears when it comes to meetings with persons I’ve never seen live before already flies by – I’m talking about the fact that I usually have no idea how the people I have to meet look like and only hope to get recognized by them. Admittedly, I’m indeed a little stalker googling persons first before I meet up with them, unfortunately it’s not a big help though because of my face blindness. But that is just an aside. Instead another misgiving is going to turn out true later that evening…

We pick the calmest corner and order coffee “black, please” and snacks, followed by the obligatory short and easy talk that you can refer as warm-up time or getting-to-know: “Welcome to the introduction of participants, my name is Michèle, I’m 24 years old, working as an art director for an ad agency and operate a blog.” Well, actually these are the facts that a potential future partner should already known if he’d have taken time to sit down for 10 minutes and deal with what I do. At least I’m taking this time as a matter of course to inform me about the history of the brand, specific products and specials – obviously not everybody does so. However.

Then it’s my counterpart’s turn. I experience, that I can actually make money with my blog and my social media platforms! (You think?) That bloggers work with big brands! (For real?) That you can blog professionally! (OMG, what?) While I was smiling kindly at the beginning, I notice that the corners of my mouth are sinking down deeper and deeper and my mouth starts to distort à la Anna Wintour when eventually I notice that this young man not even knows the most famous bloggers of the world while representing himself as the ultimate pro. Well yah – equally strong as the platform I recently discovered by chance that “scores” blogs but ranks blogs with 3000 followers on Instagram on top while Kristina Bazan (who is without doubt number two in the business right after Chiara Ferragni) ranks on place 60. Logic, right? To make sure you don’t get me wrong: There’s nothing wrong with having 3000 Followers on Instagram. It’s just a dumb number, as I already wrote in a previous post. Though we all know that a Kristina or Chiara shall be ranked high in blog rank.

Maybe I’m just to foolish to understand, because I’m young and I’m looking even younger. Though I’m a mature woman. I look cute and I act nice. And obviously the factors young + female + nice are the formula for = litte, dumb, foolish girl. While the fact that I work seem to be ruling out that I can also blog on a professional level, collaborate with big brands and earn money by doing so. I’m not astonished, because what I just described it the actual rule.

The common awareness that always annoyed me but meanwhile drives me really mad. We are back at the point of the very beginning. If Mister XY would have taken the time to deal with the work that is behind a platform like The Fashion Fraction, I bet the awareness wouldn’t be that far from reality. Because the fact that I work additionally on a “real” job means not by a long shot that I’m a foolish little thing that has not yet land cooperations with top-class collaboration partners and that I – OMG, who knew? – even earn good money with the additional 4-5 hours of work I put into blogging every day and the pretty clear concept that is behind it all.

So when the conversation went in the right direction, I couldn’t hold back telling about my 5 years experience in the business, how, how much and with whom I already worked with and couldn’t help but grinning when I noticed how my counterpart’s jaw dropped slowly while he became aware that he ranked me completely wrong. I might be young, I might be a woman, I might be nice and look cute – but I’m equally smart and professional. My dear, never underestimate a foolish little blogger aka. influencer and his work… otherwise the unprofessionalism sticks more probably on your side.

Then I left the restaurant, headed back home and finished the storyboard for the big, yet secret film project… me foolish, dumb, little thing.

In addition: This entry is not addressed to a specific person but rather a topic that attracted my attention with increasing frequency recently. We all got underestimated from time to time – some more, some less. It can be hurtful when the work in which be but so much time and love got so devalued. Though also we all underestimate other. So wouldn’t it be the better way to let the counterpart speak first before we show him so clear how we rate him?


«Hallo, du musst Michèle sein», ein junger Mann kommt strahlend auf mich zu und schüttelt mir die Hand. Womit bereits die erste meiner ewigen Befürchtungen, wenn es um erste Meetings mit Personen geht, verfliegt – nämlich der Fakt, dass ich keine Ahnung habe, wie diese Menschen aussehen und nur darauf hoffen kann, erkannt zu werden. Zugegeben, ich bin ein kleiner Stalker, der Personen gerne mal googelt, allerdings hilft das bei meiner Gesichtsblindheit oft wenig, aber das nur einmal so nebenbei. Dafür sollte sich eine andere Befürchtung später doch bewahrheiten…

Wir setzten uns ins ruhigste Eckchen und bestellen Kaffee «Schwarz, bitte» und Snacks. Der übliche kurze, gemütliche Austausch, man könnte es auch als Aufwärmzeit oder Kennenlernen bezeichnen: «Willkommen in der Vorstellungsrunde, ich heisse Michèle, ich bin 24 Jahre alt, arbeite als Art Director in einer Werbeagentur und führe einen Blog». Gut, diese Fakten sollte ein potenzieller zukünftiger Partner eigentlich sowieso bereits wissen, wenn er sich denn für 10 Minuten hingesetzt und sich damit befasst hätte. Zumindest nehme ich mir ganz selbstverständlich die Zeit, mich vorab über die Firmengeschichte, bestimmte Produkte und Besonderheiten zu informieren – tut offensichtlich nicht jeder. However.

Dann ist mein Gegenüber an der Reihe. Ich erfahre, dass ich mit meinem Blog und meinen Social Media Plattformen Geld verdienen kann! (Ach was?) Das Blogger oft mit grossen Marken zusammenarbeiten! (Tatsächlich?) Dass man professionell Bloggen kann! (No, really?) Während ich anfangs noch nett lächelte, fallen meine Mundwinkel immer tiefer nach unten, bis sich meine Lippen à la Anna Wintour zu kräuseln beginnen, als ich schlussendlich bemerke, dass dieser junge Herr nicht einmal die wohl bekanntesten Bloggerinnen der Welt kennt, sich selbst aber als absoluten Profi in diesem Business präsentiert. Ähm, ja – das ist dann etwa so stark, wie die Blog-Relefanz-Bewertungs-Plattform, über welche ich kürzlich gestolpert bin, deren obersten Plätze von Blogs bedeckt waren, die mit ca. 3000 Followers auf Instagram da definitiv NICHT hingehörten – und Kristina Bazan, die gefolgt auf Chiara Ferragni wohl Nummer 2 der Branche ist, auf dem 60 Platz gerankt wurde. Logisch, oder? Und um jetzt sicher zu gehen, dass mich auch sicher niemand falsch versteht. Es ist absolut nichts falsch an 3000 Followern – es ist nichts weiter als eine blöde Nummer, aber meine Meinung dazu kennt ihr ja schon aus diesem Post zu dem Thema. Trotzdem wissen wir alle, dass eine Kristina oder Chiara in einer solche Platform höher gerankt sein müssen.

Vielleicht bin ich aber auch einfach zu dümmlich, um das zu verstehen, denn ich bin jung. Ich sehe noch jünger aus. Und doch bin ich eine erwachsene Frau. Ich sehen nett aus und ich verhalte mich auch so. Doch offensichtlich scheinen eben diese Faktoren jung + weiblich + nett so etwas wie ein Formel für = kleines, dummes, unwissendes Mädchen zu sein, während der Fakt, dass ich arbeite, auszuschliessen scheint, dass ich professionell bloggen, mit grossen Marken arbeiten und damit Geld verdienen kann. Ich bin nicht erstaunt, denn was ich soeben beschrieben habe, ist die Regel.

Die übliche Wahrnehmung, die mich schon immer mächtig nervte, mich mittlerweile allerdings richtig wütend macht. Wobei wir wieder auf obigen Punkt zurückkommen. Würde sich Herr XY nämlich die Zeit nehmen, sich mit der Arbeit auseinandersetzen, die in und hinter einer Plattform wie The Fashion Fraction steckt, dann wäre die Wahrnehmung vielleicht nicht mehr ganz so verschoben. Denn nur weil ich zusätzlich arbeite, heisst das noch längst nicht, dass ich ein dümmliches kleines Ding bin, dass ich nicht bereits hochkarätige Kollaborationspartner an Land gezogen hat und ich – oh mein Gott, wer hätte das gedacht – tatsächlich Geld mit den zusätzlichen 4-5 Stunden am Tag, die ich dafür investiere und dem ziemlich genau definierten Konzept, dass hinter allem steckt, verdiene.

Und als das passende Stichwort fällt, platze ich dann endlich mit meinen 5 Jahren Erfahrungen, wie, wieviel und mit wem ich arbeite heraus und kann mir mein Grinsen nicht verkneifen, als ich bemerke, wie meinem Gegenüber langsam die Kinnlade herunterfällt, während ihm bewusst wird, dass er mich wohl ein klein wenig falsch eingestuft hat. Ich mag jung sein, ich mag eine Frau sein, ich mag nett sein und süss aussehen – aber ich bin genau so clever wie professionell. Mein Lieber, unterschätze einen Blogger aka. Influencer und seine Arbeit nie… Denn sonst haftet die Unprofessionalität wohl eher auf deiner Seite als auf meiner.

Dann verlasse ich das Restaurant, pendle nach Hause und schreibe zufrieden das Storyboard für das grosse, geheime Filmprojekt fertig… ich kleines, dummes, unwissendes Ding.

Ergänzung: Dieser Beitrag ist an keine bestimmte Person gerichtet, sondern lediglich ein Thema, dass mir besonders in letzter Zeit oft aufgefallen ist. Wir alle werden ab und an unterschätzt – manche mehr, manche weniger. Es ist verletzend, wenn die eigenen Arbeit, in die man so viel Zeit und Liebe investiert, so abgewertet wird. Dennoch, genau so unterschätzen wir andere. Aber wäre es dann nicht richtig, den anderen vielleicht erst zur Sprache zu kommen lassen, bevor man ihm so deutlich zeigt, wie man ihn einstuft?

Get the look
Shirt: Zalando
Turtleneck: Hugo Boss (or budget option!)
Skirt: DKNY
Black jeans: Levi’s
Shoes: Aquazzura Tribeca (30% off!!)
Bag: Gucci

Photos: Joy Oelen
Edit&Art Direction: Michèle Krüsi

Comment

  1. Liebe Michele, wow hätte nie gedacht, dass dir (als einer eindeutig erfolgreichen Bloggerin) das passiert! Dein Gegenüber muss im Nachhinein im Boden versunken sein, aber er hat sich eindeutig auf den Termin mit dir nicht vorbereiten und offensichtlich deinen Blog nicht angesehen.

    Leider unterschätzen sehr viele, wie viel Arbeit hinter einem Blog steckt. Dass dein Blog nicht nur ein Hobby sondern professionell aufgezogen wird, sieht man auf den ersten Blick! xoxo

    http://www.naomella.com

  2. Liebe Michéle,
    ich war schon sprachlos, als du auf Snapchat angerissen hast, worum sich der Post drehen wird – ich dachte nur, “wer zur Hölle sagt sowas bloß über sie?!”
    Niemand, der nicht selbst bloggt, weiß wohl, wie viel Arbeit und Herzblut darin steckt, und was es heißt, zusätzlich zum normalen Job die Zeit aufzubringen, sein “Baby” zu pflegen.
    Traurig, wenn man so unterschätzt wird – gerade wenn man bereits so erfolgreich ist wie du. Mach weiter wie bisher, du inspirierst mich immer wieder aufs Neue <3

    Liebst, Eva

    http://www.hatquarter.wordpress.com

  3. Amazing post. The title is just perfect. I’m so sorry you had to deal with that level of ignorance. It can be very frustrating, but hey — those who don’t know, just don’t know, you know :-)

    -Dara
    http://www.peoniesandhoneybees.com

    PS, that skirt is fantastic!

  4. you look amazing girl! loving that skirt so much.

    also, I wanted to comment on your story. I’ve dealt with the same situations before where people looked at my job/hobby as a joke. Especially when it comes to instagram. I feel like a potential partner is always hesitant about it at first until they are introduced to the lifestyle. Most guys I date tell me that in the beginning they just thought I was one of those girls that just like taking selfies and was a bit narcissistic (grrrrr). But I also think it’s important to be patient with people and understand that it takes time for them to “warm up” to you and in the end they will be the ones feeling foolish for judging you.

  5. Well blogging is a fairly new thing in terms of work/being a career, so I don’t think a lot of people in the general public really know that you can actually earn money from blogging. And although Chiara and Kristina seem like celebrities to me, people that don’t read blogs wouldn’t know who they are. It’s ignorance because blogging still isn’t that mainstream I guess, or there isn’t a lot of general awareness about it unless you take the time to research the blogosphere. I didn’t know much about it until I started blogging and took the time to read about blogging, famous bloggers and how you can earn money from it.

    On the other hand I know what you mean about being underestimated. I’m petite and babyfaced and have been babied my whole life. It sucks but people judge a lot based on appearances :(

  6. Du triffst den Nagel auf den Kopf – unsere Arbeit wird immer wieder unterschätzt. Mal ganz abgesehen davon, dass auch junge Mädels grandioses an den Tag legen, dafür bist du ja wohl das perfekte Beispiel! Mach weiter so, sehr inspirierend!!
    xx. Mirjam

    http://www.jeneregretterien.ch

  7. People can be so so mean sometimes! For real. I have my 3k something followers but that doesn’t define me. I put loads of work into what I do. Keep going Michele and don’t mind how people treat you. You are awesome.

    Love,
    http://www.thestyleventure.com

  8. Im in love with your blog! Great outfit Michelle <3

    Kat | http://thebeautycandle.blogspot.com/

  9. Sehr cool und kann das voll und ganz nachvollziehen! Hut ab meine Liebe!

    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

  10. Ein wunderbarer Text! Vielen Dank für deine offenen Worte!
    Ich habe tatsächlich die Erfahrung gemacht, dass die meisten Leute “Bloggen” nicht ernst nehmen und denken, man könne einen für dumm erklären. Sehr schade!
    Btw: Tolles Outfit!

    Liebste Grüße
    Rina von Adeline und Gustav

  11. Obsessed with that look, and love your blog!

    http://www.bonaupetite.com

  12. Beautiful look love the skirt!!

    x
    StephC

    http://sstephcc.blogspot.com/

  13. You looks fantastic!! Love your outfit so much!
    Hugs,
    Love from http://www.trangscorner.com {a lifestyle, fashion, beauty, and food blog}

  14. Du sprichst mir sowas von aus der Seele! Ich kann nur zu gut verstehen wie Du dich fühlst, wenn solche Vorurteile in den Köpfen mancher Menschen rumschwirren. Nur weil man sich jung, süß und nett gibt heißt das jedoch noch lange nicht, dass man eine ausgefuchste Powerfrau und irgendwo Girlboss ist, oder? Ich musste das selbst allzu oft miterleben! Mit 16, gerade 17 geworden in die Ausbildung gerutscht, in eine hochgradige Abteilung die noch nie ein Auszubildender vorher gesehen hatte und in der ich mein Debüt feiern Durfte. Und was wurde ich belächelt und als kleines Dummchen hingestellt – und sogar einmal von einem Kunden als genau dieses bezeichnet! Da ist mir erstmal die Kinnlade heruntergefallen. Ich frage mich manchmal ob diese Menschen egal ob Mann, Frau, Mutter, Geschäftspartner vergessen haben, dass sie selbst mal angefangen haben, selbst mal jünger waren und schon sehr professionell sein mussten. Naja, während meiner Ausbildung hat sich zumindest das Blatt gewendet, plötzlich war ich es die die Großen Kunden betreut hat und darauf bin ich heute noch super Stolz .

    Ich bewundere Dich sowieso, aus ganz tiefem Herzen, Michèle. Nicht viele Mädels schaffen ist neben einem Fulltime Job und der Schule so grandiose Arbeit (und Du lieferst ja Kontent wie eine Fulltime Bloggerin, da Frage ich mich wirklich manchmal, warum die keine Zeit haben) hinzulegen wie Du es tust. Ich muss ehrlich gestehen ich habe das bloggen lange als so Zeitaufwendig unterschätzt, aber wenn man gute Arbeit abliefern will ist es normal dass man sein Herzblut und viel Liebe in ein Hobby steck, dass sich ein Glück auch für dich auszahlt.

    Bisous aus Berlin, deine Patricia
    THEVOGUEVOYAGE by Patricia Sophie

  15. Ah that must have been such a frustrating experience for you, being underestimated and talking down to is one of the most annoying things in the world to me.

    http://www.thesundaymode.blogspot.com.au

  16. Bei dem coolen Text fällt es sogar schwer, auf das Outfit zu achten, haha! Reizüberflutung :D
    Der Text ist super!! Man sollte einfach allgemein den Menschen erstmal offen begegnen, bevor man sie gleich in eine Schublade steckt!!!!!!
    Und natürlich siehst du auch toll aus und das Outfit ist originell, wie immer bei dir!!
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

  17. You are such a strong, fantastic woman! Love this post and your gorgeous style. Keep rocking and remember to always have faith in yourself even when no one else does.
    xoxo

    http://theindiegirl.com

  18. Wirklich sehr interessanter Post. Ich selbst bin zwar noch lange nicht in der Position, so viele Erfolge mein Eigen zu nennen aber auch als “kleine” Bloggerin erlebt man ja ab und zu solche Situationen…

    Sehr schön geschrieben.
    Liebst,
    Nina von http://www.ninaconinaco.com

  19. haha tolle Geschichte :) Ich kann mir vorstellen, wie geil das war als du ihm gesagt hast, was wirklich hinter The Fashion Fraction steckt :)
    Mach weiter so!

    Alles Liebe,
    Simone
    http://www.rebelliouslace.com

  20. Ich seh schon, wir brauchen bald ein Make-up Tutorial um uns älter aussehen zu lassen, vielleicht wird man dann ernst genommen. Übrigens – wenn man Blondine ist (wie ich), setzt das dem beschriebenen Eindruck noch das Sahnehäubchen auf ;)

    Liebe Grüße
    Deine Romi
    von http://www.romistyle.de

    • Ha, ja das wär man was! Und das mit der Blondine glaub ich dir SOFORT!!

  21. Super schönes Outfit! Der Rock ist sehr chic!
    Die Schuhe wollte ich mir auch bestellen, nur leider gibt es sieh nicht mehr in meiner Größe. :o(

    Xx Carolin
    http://www.getmarvelous.com

  22. babe you are lookin great. love the layered look <3

    http://mancinasspot.blogspot.si/

  23. Ich weiß nicht, aber irgendwie wirkst du auf mich total abgehoben, spätestens als du meintest Leute mit 3000 Followern auf Instagram sind absolut nichts wert, ist mir all deine Sympathie verflogen.
    Anscheinend hast du nicht klein angefangen? Du hattest auf Instagram ja nur Glück, weil du es so spät für dich entdeckt hast, wo dein Blog schon bekannt war und dir deine Follower nur so zugeflogen sind – nicht jeder hat diesen Vorteil!
    Deinen Blog werde ich ab jetzt jedenfalls nicht mehr weiterverfolgen, aber das wird dir ja sowieso herzlich egal sein.

    • Liebe Lisa,

      Es tut mir schrecklich leid, wenn ich diesen Eindruck mache. Vielleicht war ich etwas zu aufgewühlt, als ich den Artikel niedergeschrieben habe, vielleicht hast du mich falsch verstanden. Ich weiss es nicht.

      Auf jeden Fall möchte ich AUF KEINEN FALL sagen oder den Eindruck machen, dass irgendwelche Leute, weniger wert sind als andere. Sei es eine Followerzahl oder anderweitiges. Ich habe darüber auch schon einen Artikel geschrieben und es deshalb hier nicht mehr verdeutlich, da ich annahm, dass ich meinen Standpunkt dazu in jenem Artikel deutlich genug gemacht habe. Ich habe das jetzt allerdings ergänzt.

      Ebenso spreche ich auch niemanden persönlich an. Es soll mehr eine etwas sarkastische Äusserung zu einem Thema sein, dass wir – besonders wir Frauen – alle kennen. Nur eben auf mich als Bloggerin bezogen und vielleicht auch etwas überspitzt.

      Eigentlich will ich damit nur sagen, dass es verletzend sein kann, wenn man so dermassen runtergestuft wird, wenn man so viel Arbeit und Passion in etwas steckt. Und dass vielleicht erst mehr über diese Person erfahren soll, bevor man diese Einstufung so deutlich zeigt.

      Liebe Grüsse,
      Michèle

      • Und als kleine Ergänzung: Ich sehe mich selbst auf Instagram noch als absoluten Frischling. Denn wenn du meine schlappe 30K mit anderen Bloggern vergleichst, ist das absolut rein gar NICHTS. Aber das ist mir herzlich egal – wie diejenigen wissen, die den erwähnten Artikel damals gelesen haben :-)

  24. I couldn’t help but smiling while reading this post. It’s funny how people can underestimate others. I mean if he had done his job properly this situation would never had happened. The joke is on him I guess. And I think that’s pretty good that you’re working beside blogging! Even though one can make money out of social medias and blogs, sometime you need a little more than this, like doing the job you’ve always wanted to do :)
    Oh, and I love that shirt-turtle neck layering! xxx

    http://www.blackhairblackdress.com

  25. Sounds like a terrible client. You’ve earned your success, pay no mind to people who don’t take the time to understand the business, clearly it’s not a right match! Beautiful outfit.

    xo, Alice || a l i c e / T Y P E N U

  26. “I might be young, I might be a woman, I might be nice and look cute – but I’m equally smart and professional. My dear, never underestimate a foolish little blogger aka. influencer and his work… otherwise the unprofessionalism sticks more probably on your side.”

    A-MEN sister! Being underestimated within the business world (largely due to sexism) can be so frustrating. However, I’ve found that it can work to my advantage if I politely keep my mouth shut and then drop a big bomb on them like you just did. They’re so surprised they don’t know what to say!

    I’m really glad you are talking about this though. It’s something that needs to be spoken about!!

    XxMO
    http://www.madame-ostrich.com

    • It’s always fun to see the reaction when they notice they underestimated you, isn’t it? =D

      I just don’t understand why you have to act so obvious if you underestimate someone. I mean, we all do that of course. But maybe we should let our counterpart talk first to see whether we are right…

  27. You go Michèle! Smiled the whole way through this post!

    LIVING IN PLAID – Personal Style Blog from Brussels

  28. Du süße Michele, dein Text hat mich zum Schmunzeln gebracht! Man sollte nie jemanden nach seinem Äußeren beurteilen, denn das kann zu Trugschlüssen führen. :-*

  29. I totally understand you, Michèle. The profession of a blogger, or an “influencer” is still new, and most people don’t understand the amount of work behind each post. However, it’s strange to see someone like that claiming he worked in the industry for a while. Anyway, you look fantastic and always doing a great job!

    http://www.yuliannova.com/

  30. It is always such a frustrating experience when we are judged unfairly! Glad you were eventually able to straighten him out! Hope you had a lovely weekend :)

    http://www.vibrantbeautyblog.com

  31. Much respect to you. I am. Inspired this morning by this because many times if you do not fit the status quo individuals tend to dismiss you or play you smaller than you are. I am in a transitional phase and this just makes so much sense to me.

  32. You look amazing!

    xx,

    wwww.veerlescheutjens.blogspot.com

  33. You are so beautiful and your style is just wow

    NEW ON
    http://www.makeartnotlove.blogspot.com

  34. Oh Mann – das hört sich ja wirklich nach einem furchtbaren Gespräch an – aus dem du dich aber sehr gut raus gerettet hast. :D
    Manche Leute sind so unprofessionell, das sollte man gar nicht glauben.. ;)

    lg, Kathi
    http://www.ilvieebella.com

  35. Guapísima!! Me encanta tu falda!!
    http://Www.cristystyle.com

  36. Looking fabulous, babe<3

    Shall We Sasa

  37. So many of your posts have been so inspiring. I have not had quite the opportunities that you have had in this post, but I certainly feel underestimated for being semi-quiet and polite as possible. It happens way too often. Depending on the people I’m around it can feel like a stigma. Thanks for being an inspiration and so open. I’m excited for your next post!

  38. OMG, man muss sich doch vor so einem Gespräch informieren und eine gewisse Recherche bezüglich des Gegenübers betreiben. Unglaublich! Vermutlich hast du ihm nun die Augen geöffnet! :D

    Das Outfit ist mein bisheriges Lieblingsoutfit an/ von Dir – vor allem den Rock finde ich großartig.

    LG, Claudia
    http://junegold.blogspot.de

  39. I love this outfit! That skirt is beautiful!
    It’s funny how people underestimate fashion bloggers and women in general. Hopefully he learned his lesson after your meeting. :)

  40. Hi Michèle,

    Du hast diesen Post echt toll geschrieben und das Outfit ist genial. Der rote Rollkragen und deine Gucci sind so implizit abgestimmt. Echt toll!

    Ich denke Du hast bestimmt Recht, dass Kristina wohl kaum soweit hinten in der Liste landen kann, ist sie doch eine Mega-Ikone die heute jeder kennt. Doch denke ich auch, dass man die Seite mehr als Statistik Tool ansehen muss, wo ein bestimmter Algorithmus dahintersteckt, und der so sicherlich kein bestimmtes Statement abgibt.

    Ausserdem finde ich es auch total schade, wenn bei grossen Bloggern die eigentliche Essenz des bloggens (sozusagen auch “Normalo” zu sein) in den Hintergrund gerät. Blogger wie Kristina oder Negin Mirsalehi bloggen mittlerweile mit einer Häufigkeit die zu wünschen übrig lässt (Ich denke daher kommt u.a. Platz 60), und wenn sie es tun, bloggen sie sowieso nur noch über Kooperationspartner und Events…

    Naja, alles in allem, tolle Bilder, keine Ahnung wie du das mit diesem Wetter in Zürich schaffst.

    Grüessli,

    Lisa Leyla

    • Liebe Lisa Leyla,

      Ich kann deinen Worten nur zustimmen. Es ist Schade das sogenannte Star-Blogger ihre Arbeit schleifen lassen und ihre persönliche Meinung kaum mehr zum Ausdruck kommt, da eh nur noch gepostet wird, wofür man fürstlich entlöhnt wird.

      Nichtsdestotrotz brauchen wir kaum darüber zu streiten, wie gewaltig ihr Einfluss dennoch ist. Aber das hast du ja auch bereits wunderbar so niedergeschrieben.

      Eigentlich war der Punkt ja für den Artikel ja auch gar nicht wirklich wichtig, nur eben auch so eine Sache, die mich etwas nervt – wenn Leute, die eigentlich keine bis wenig Ahnung von der Szene haben, auch noch irgendwie davon profitieren möchten. Naja.

      Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche,
      Michèle

  41. Really strong article. Thank you so much for sharing!

    xx
    Lemiza
    http://www.verzali.com

  42. You look amazing :)
    NEW POST! : THE COLORFUL THOUGHTS

  43. Hey Michèle!

    Vielen Dank für dein liebes Kommentar, habe mich sehr darüber gefreut :)
    Ich finde deinen Stil einfach super (verfolge dich schon eine ganze Weile auf Instagram und zum ersten Mal bist du mir bei den MBFDZ aufgefallen) und deine Fotos sind auch immer top!

    Ich wünsche Dir noch einen schönen und entspannten Sonntag,

    XXX,

    WMBG//Instagram//Lookbook//Facebook//Kleiderkreisel

  44. Beautiful skirt! Nice
    Have a lovely day Adela Acanski

  45. What a great skirt Michele! I love your style, so unique!
    xx
    SASHA

  46. You are too harsh on that poor guy. Most people out there are unaware of this whole blogging business. We all have underestimated and have been underestimated I believe…
    Cheers,
    Tatjana

    • Dear Tatjana,

      First of all this article is not addressed to this guy at all. It’s more a general thing that is really annoying for someone who puts a lot of effort in time into something.

      It’s ok to underestimate someone – we all do that, that’s for sure – but one shouldn’t show it that clear. Maybe one can ask first to find out how a blogger works, etc. to experience more about the person and the blog, instead of starting as if it’s obvious that a blogger has no idea about the business he’s in since 5 years.… that’s the point.

      Warm regards,
      M.

      • Yes, it’s just completely unprofessional to schedule a meeting and then not have any kind of knowledge of the person you are pitching at. It’s not just the blogging business this pertains to, but any aspect of the business world! Preparedness is key!

  47. Wundervoll!!!

    thedaydreamings.blogspot.com

  48. Hey Michèle.
    Ich glaube, dass ist so ein allgemeines Phänomen. Als höfliche, freundliche und irgendwie auch gut erzogene junge Frau wied man gerne unterschätzt. Das ist ein Punkt, den ich nicht mag. Aber was ich noch mehr verabscheue, ist die Tatsache, wie Menschen dann mit einem umgehen. Selbst wenn ich klein, lieb und doof wäre, fände ich das nicht okay. Manchmal höre ich im Hintergrund die Vögel zwitschern: “Mit der kannst dus ja machen.”
    Schön, dass du zurückzwitschern kannst. Ich übe mich noch darin.
    LG Jasi
    http://www.marmormaedchen.blogspot.com

  49. what an interesting story to read, I can’t believe he underestimated you so much!
    lunjasky.wordpress.com
    Lunjasky bloglovin

  50. Well, he certainly got a wake up call from you :D
    I understand how people can underestimate someone just by looking at them ( law student here, getting constantly discouraged by my colleagues and professors because they think I am “a soft one” which, of course, they can tell just by looking at my daily outfits).
    It is a nasty habit and we should help people like them by showing them what we are really capable of.

  51. Oh Gott, das kenne ich so gut. Nicht so sehr wenn es um meinen Blog geht, sondern mehr bei meinem “richtigen” Job. Ich arbeite in der Modebranche und die meisten Leute haben absolut keine Ahnung und solche Klischees im Kopf von verrückten Designern und, dass alle Männer schwul sind. Dass es dabei um ein hartes Business geht, ist den meisten nicht klar. Oft kann ich nur den Kopf schütteln! xx

    http://www.rebelrosefashion.com

  52. Dear Michelle

    Thanks for this great entry. You write:
    “while Kristina Bazan (who is without doubt number two in the business right after Chiara Ferragni) ranks on place 60. Logic, right?”

    That is a very interesting statement indeed. It probably depends on what objectives you set. If you are a brand you might want to measure if these two famous ladies help you sell product?
    If you study their blogs you may want to analyse their writing style or semantics, if there is a conversation (i.e. comments as well as author replies), the number of comments (the more influential the more they get maybe?)…. and so forth.

    Influence is a construct that is a difficult thing to measure. And maybe may opinion does not matter that much as yours, but eventually we need the numbers to tell us who is influential and who is not. Opinions do not matter here but numbers do.

    Whilst somebody may have 3,000 followers on Instagram only, their influence over those 3,000 is significant whilst another have 1Mio but rarely get their followers to run to the store because of their posts :-)

    But you can probably write a book about this. I am still struggling to measure influence. Thanks so much for sharing.

    Respectfully
    Urs

    • I may should have mentioned that numbers are not everything. I’m aware of that, especially as you can easily purchase huge numbers of followers for a few money which is also a big problem in the business. Though I’m 100% sure that Kristina Bazan with her incredible follower base though reaches much more readers and also makes them going to stores and purchasing what she wears. If you check her profile, you can easily see that she not only has a huge number of followers but also the response (comments and likes) on her single photos is amazing. I’m not saying that people with 3000 followers on Instagram are unimportant – not at all. Especially as I think those people are more authentic than Kristina who is already kind of an advertising platform. I think you know what I mean.

    • Michèle
      Thanks for your candid reply.
      Fully agreed and maybe what you could add is authenticity and trust.

      If you are becoming an advertising platform of sorts, without declaring the possible conflicts of interest (sponsorships, etc.), how much trust can we put in such content?

      How authentic are you when the comments you get are more about readers promoting their own blog than focusing on your content. As well, not answering any or just 2 comments of your 60, no dialogue but broadcasting pure.

      Much different here, chapeau Michèle.you have a great dialogue with your readers. Keep up the good work.

  53. Die sogenannte Recherchenschwäche und Inkompetenz mancher Leute inst echt traurig – kann man aber leider nix machen.
    Auf jedenfall hast du richtig reagiert, und dieser Moment in dem Du die Situation umgedreht hast, ist manchmal auch einfach DIE genugtuung schlecht hin.

    x Gitta
    http://www.gittawitzel.com

  54. Love this bag!
    xoxoxo, Ioanna

    http://fashionyourdreams.com/

  55. Wow, ich bin begeistert! Und ich finde es richtig stark von dir, dass du ihm gezeigt hast, wo es lang geht. :)
    Ich habe da auch schon ähnliches erlebt. Das wichtigste ist es dann, sich auf keinen Fall unterkriegen zu lassen. Und du machst das ja ganz bestimmt nicht;) Keep going!!
    Liebe Grüsse, Carmen
    http://www.carmitive.com

  56. I can understand your effort…because I also have my own professional work and I manage the blog daily. And I understand this story too…because it happens day after day.

    .
    .
    ❤ Kisses from http://www.withorwithoutshoes.com
    .
    .

  57. Ich mag deinen Sarkasmus ;) ich dich nur unterstützen: du bist professionell und hast schon großartige Kollaborationen hinter sich und vor dir :) Liebe grüße!

    http://www.redchillilounge.com

  58. Ich hatte keine Ahnung, wie desinformiert man über diese Welt sein kann… vor allem wenn man damit was zu tun hat! Ich kann mir deine Enttäuschung gut vorstellen…
    Dein heutigen Outfit finde ich Klasse! Dieser Rock ist wirklich traumhaft ; )
    Bei mir findet man heute auch neuen Outfit : )
    LaMelenaDeLeón

  59. Unterschätzt zu werden ist wirklich kein schönes Gefühl, aber umso besser, wenn man es da schafft, drüber zu stehen – das kann einem schon ein wenig Genugtuung verschaffen. :)
    Liebe Grüße
    Leonie von glowing

  60. I love the skirt and the bag is gorgeous too!
    xx
    Claudia
    http://www.trendenciesblog.com

  61. Hi Michèle, kann dich total gut verstehen. Geht mir manchmal auch so in anderen Lebenslagen. Idioten gibt es immer irgendwo. Mach einfach so weiter, du bist eine Inspiration für viele und wirst damit sicher noch erfolgreicher!

    Liebe Grüsse <3
    Carina

  62. Oh my! This post got me all “worked up” but not so much about the “pro” guy ranking you and perceiving you completely wrong but because of the secret project that you’re working on!! Sounded so intriguing from only one sentence!
    Can’t wait to discover more about it. :)

    P.S. Keep on rocking out girl, there will be always disrespectful and arrogant people, no matter which job you’re working at.

    http://lartoffashion.com

  63. Sehr toll geschrieben!! & Dein Outfit wiedermal der Wahnsinn :)
    xx marie
    http://www.highheelsandsnapbacks.at

  64. Love the jeans :) Have a nice day from France, Sand.
    .
    http://www.taimemode-fashionblog.com

  1. […] the above in action when you read, Hello, I’m Michèle, I’m a foolish, dumb, little blogger (so worth it – thoughful and […]