The-Fashion-Fraction-Marrakech-Travel-Guide-Restaurant-Food-Drink

As promised in yesterday’s Marrakech Travel Guide about where to stay in Marrakech, today we continue with “where to eat in Marrakech”. Admittedly, compared to yesterdays massive post about the best hotels and riads, this will be a short list. The reason for that is quite simple. We usually had an extensive breakfast in our riads, so we went for lunch only in the late afternoon and were just so full after that that we had to quit dinner mostly because the meals are so huge and saturating. We actually wanted to test a few more of all the restaurants that I researched in the internet before we left to Marrakech, but we just couldn’t as it would have been a pity to throw away half of the food. Therefor beside the tips which come with pictures, you will find some extra tips bellow which we were not able to visit but were high up on my foodie bucket list.

The food in Marrakech is very affordable (at least compared to the prices here in Switzerland). Please make sure you will leave a tip for the staff as their income is very low. 10% of invoice total are fine.


Wie gestern im Marrakesch Travel Guide zu den Riads und Hotels versprochen, geht es heute bereits weiter mit den besten Restaurant der marokkanischen Stadt. Zugegeben, es ist eine kurze Liste – besonders im Vergleich zu den vielen Hotel- und Riadtipps von gestern. Das liegt ganz einfach daran, dass wir jeweils im Riad frühstückten und uns bloss am späten Nachmittag in ein Restaurant setzten, was dann tatsächlich auch locker bis zum nächsten Tag reichte, so gross und sättigend, wie die Portionen waren. Eigentlich wollte wir ja noch einige weitere Essensplätzchen testen, aber dazu kam es nicht. Es wäre schliesslich auch Schade, die Hälfte des guten Essens stehen lassen zu müssen. Deshalb gibts am Ende der Foto noch einige zusätzliche Tipps (halt ohne Bilder) die ich mir vor der Reise herausgesucht habe, zu denen wir es allerdings nicht mehr geschafft haben.

Das Essen in Marrakesch ist übrigens sehr günstig! Lasst den Angestellten unbedingt ein Trinkgeld da, sie verdienen wenig und brauchen es. 10% der Rechnungssumme dürften fair sein.

 

Atay Cafe-Food

The-Fashion-Fraction-Marrakech-Travel-Guide-2017-Food-Places-Atay-Cafe-Food-1

The-Fashion-Fraction-Marrakech-Travel-Guide-2017-Food-Places-Atay-Cafe-Food-3

Atay Cafe-Food is to be found in the souks, in the heart of the medina (old town) and therefor is the perfect place for all those who need a refreshment after an exhausting bargaining at the markets. The rooftop of the restaurant serves and incredible view over the red cities and it’s oh-so-worth-it to come around sunset to gaze the color spectacle at the sky. We spent our very first evening here and enjoyed our first Tajine, a typical Moroccan dish. One small and personal hint: I love meat, but when abroad I’m always a bit picky. Not because I’m afraid to get sick but rather because the meat is often so much cooked that I just don’t like it anymore because it gets so tough. I gave Tajine with chicken two chances in Marrakech but had to realize I better stick with the vegetarian one or go for meatballs which were very good. Of course I also had to order my beloved Moroccan mint tea and I also got the best orange juice EVER. You have to order a juice here! Really! The staff here is very friendly as well, just plan in some time as the kitchen is not the fastest one ;)


Das Atay Cafe-Food liegt in den Souks, im Herzen der Medina (Altstadt) und ist somit perfekt gelegen für alle, die nach dem anstrengenden Feilschen in den Boutiquen eine Stärkung brauchen. Es bietet eine auf der Dachterrasse einen traumhaften Ausblick über die rote Stadt und es lohnt sich, bei Sonnenuntergang zu kommen, um das Farbenspektakel am Himmel zu bewundern. Wir haben hier unseren ersten Abend verbracht und uns unsere erste Tajine, ein typisch marokkanisches Gericht, gegönnt. Kleiner Hinweis meinerseits: Ich liebe ja Fleisch, aber im Ausland bin ich immer ein bisschen heikel. Nicht, weil ich Angst habe, krank zu werden, sondern weil das Fleisch meistens so extrem durchgekocht ist, dass man es kaum kauen kann. Zweimal hab ich es in Marrakech mit Poulet versucht und feststellen müssen, dass ich doch bei der vegetarischen Tajine oder der mit Meatballs bleiben sollte. ;)  Dazu gabs natürlich wie immer meinen heissgeliebten marokkanischen Tee und den vermutlich besten Orangensaft EVER. Wer hier hinkommt, muss sich UNBEDINGT einen Saft bestellen. Die Bedienung ist übrigens super freundlich, man sollte sich allerdings etwas Zeit einplanen, denn die Küche ist nicht die schnellste ;)

 

Cafe Clock

The-Fashion-Fraction-Marrakech-Travel-Guide-2017-Food-Places-Cafe-Clock-Breakfast-2

The-Fashion-Fraction-Marrakech-Travel-Guide-2017-Food-Places-Cafe-Clock-Breakfast-1

Hands Down. The Cafe Clock was my personal highlight in terms of food. The restaurant is placed a bit outside of all the sights and the souks but although it is so worth a visit. While getting here, you will probably walk through some markets which I found very interesting because I felt like they were more “real” compared to the souks between Jemaa el-Fna and Ben Youssef as here we spotted less tourists but instead more locals on the markt, so it’s worthwhile a stroll. If you come here for breakfast and are very hungry, you need to go for the pancakes – I got a huge tower of pancakes, fruits and sauce!! And as I asked kindly if I could have an avocado bread, which was not officially on the menu, I got one. We also had very delicious and super refreshing drink which I remember was fresh mind lemonade. Again, make sure to plan in some time as the Moroccans are a jovial folk. ;) Apropos, the food here (as well as in the rest of Marrakech) was quite affordable. For the pancakes and the breads we paid 40DH which means 4€ each, for the drink 3€ and for the camel burger and frenc fries 9€ so it made around 20€ in total for both of us which is a very good price compared to these here in Switzerland.


Hands Down. Das Cafe Clock war mein persönlicher Lieblingsort, wenns ums Essen ging. Das Restaurant liegt zwar etwas ausserhalb von all den Sehenswürdigkeiten und den Souks, ist aber auf jeden Fall einen Besuch wert. Dabei spaziert man übrigens durch Märkte, bei denen ich fand, dass sie mehr der Realität entsprachen als die Souks zwischen Jemaa el-Fna und Ben Youssef, da hier weniger Touristen und mehr Einheimischen einkauften, daher ist auch der Spaziergang dahin lohnenswert. Wer zum Frühstück herkommt und viel Hunger mit sich bringt, bestellt sich die Pancake – das war ein richtiger Turm aus Pancakes, Früchten und Sauce!! Auf mein nettes Fragen hin, bekam ich sogar ein Avocadobrötchen, obwohl es nicht auf der Menuliste stand und der Drink (ich glaube, es war eine frische Minz Limonade) war extrem lecker und erfrischend. Auch hier gilt: Besser zu viel als zu wenig Zeit einplanen, die Marokkaner sind ein gemütliches Volk ;) Übrigens ist das Essen hier (und allgemein in Marrakesch) ziemlich günstig. Für die Pancakes und Brötchen zahlen wir je 40DH, also knapp 4€, für den Drink 3€, für Kamelburger und Pommes 9€ und für die Bröttchen. Also 20€ für ein ausgiebiges Frühstück für 2 Personen. Für Schweizer Verhältnisse extrem wenig.

 

Le Jardin

The-Fashion-Fraction-Marrakech-Travel-Guide-2017-Food-Places-Le-Jardin-Traditional-Dishes-3

The-Fashion-Fraction-Marrakech-Travel-Guide-2017-Food-Places-Le-Jardin-Traditional-Dishes-2

The-Fashion-Fraction-Marrakech-Travel-Guide-2017-Food-Places-Le-Jardin-Traditional-Dishes-1

Le Jardin is placed not far from the Atay Cafe-Food, so you will also find it in the middle of the souks. This is a more luxurious kind of restaurant where the prices are slightly higher – but still affordable – than at other places. The most special thing here is the atmosphere which lives up to the name of the restaurant: it’s a beautiful, calm green oasis. For the curious ones, you can have an insight into the menu right here. By the way, Le Jardin is owned by the same man as the two following well-known restaurants in Marrakech: «NOMAD» and «Cafe Des Epices». We even met him and his brother who is the manager of the three restaurants and seriously had the best and funniest time with them at Le Jardin.


Das Le Jardin liegt unweit des Atay Cafe-Food, also ebenfalls inmitten der Souks. Es handelt sich hier um ein etwas luxuriöseres Restaurant, bei dem auch die Preise etwas höher – aber immer noch im günstigen Rahmen – liegen. Speziell ist hier vor allem das Ambiente, das dem Namen des Lokals alle Ehre macht: Ein richtiger grüne Oase eben. Eine Einblick in das Menu gibt übrigens hier. Das Le Jardin gehört übrigens dem gleichen Besitzer wie die zwei weiteren bekannten Restaurants «NOMAD» und «Cafe Des Epices». Wir trafen ihn und seinen Bruder, der die drei Restaurants managet und hatten einen grossartigen Abend im Le Jardin.

 

And as promised, here you go with some more food tips:
Und hier wie versprochen einige weitere Food-Tipps:

NOMAD

La Famille

Zwin Zwin Café

Le Table du Palais

KECHMARA

Dar Cherifa

Comment

  1. What a wonderful place! Something I would love to see some day, thanks for the share. Love your outfits btw:)

  2. Oh das sieht alles einfach so toll aus. Vielen lieben Dank für deine Tipps.
    Wünsche Dir einen tollen Abend.
    Liebe Grüße Lisa <3
    http://www.hellobeautifulstyle.blogspot.de

  3. Das Essen in Marrakech ist umwerfend, ich war immer wieder von der Qualität geflasht und die liebevolle Deko: spitze!
    Das Atay kenne ich auch, super schöne Terrasse mit wunderbarem Ausblick. Danke für die schönen Fotos und die Infos!

    xo ♥
    Claudine / http://www.claudinesroom.com

  4. Wow, wow, wow!!! Vielen Dank für diesen tollen Beitrag und die wunderschönen Bilder!!! Ich würde auch so gerne mal nach Marrakesch und jetzt habe ich noch mehr Lust als vorher ;) Mal sehen, vielleicht im nächsten Jahr, dieses ist schon durchgeplant ;)

    Liebe Grüße

    Neele von https://justafewthings.de/

  5. So beautiful!

    http://notforordinary.blogspot.co.uk

  6. Mega schöne Bilder! Marrakech wären wir auch fast noch gegangen dieses Jahr. Mal schauen wann wir da hin kommen. Ich muss mich erstmal noch ausgiebig einlesen.

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at/
    Foto- und Reiseblog

  7. Unglaublich leckeres Essen und wunderschöne Fotos!

    Liebe Grüße
    Luisa | http://sparklyinspiration.com

  8. Thank you for sharing:P

    Shall We Sasa

  9. Beautiful :)

    http://www.evdaily.blogspot.com

  10. This looks amazing! Great tips x

    http://www.fashiolieztamag.com

  11. I am suuuper jealous, I always wanted to go to Marrakech, and from these pics sounds amazing

    http://7-sevendays.blogspot.it/

  12. Die Preise sind wirklich günstig, daran kann ich mich auch erinnern. Wir zahlten zu zweit meist nie mehr als 30/35 Euro für unser Abendessen. Und im Le Jardin waren wir auch. Allerdings hat uns das Essen im Nomad noch besser geschmeckt ;) Die anderen beiden haben wir leider nicht testen können. Aber es gibt auch leider viel zu viel Auswahl…
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

  13. Das hört sich einfach traumhaft an! Großes Kompliment, die Bilder sind mal wieder der absolute Wahnsinn <3

    Liebste Grüße,
    Swantje

    http://offwhiteswan.com/

  14. these places are all so beautiful! i’d be stocking up on photos instead of eating haha
    Pam xo/ Pam Scalfi♥

  15. this is so cool! And LOVE the pics! <3

    http://mancinasspot.blogspot.si/

  16. these pics are amazing! Marrakech looks so stunning! I would love to visit someday!
    Fash ‘n’ fudge
    Fash ‘n’ fudge

  17. Oh that food looks yummy! Want to go there one day. Foodie bucket list: check!
    X Carmen – http://www.carmenmattijssen.nl

  18. Stunning photos! Passa a trovarmi VeryFP

  19. Absolutely impressive sights!!! WOW!! Beautiful photos and all of the food looks very delicious too!

    https://lartoffashion.com/how-to-wear-pink/

  20. herrlich, dass deie Reise hier gleich weitergeht :)
    und wieder einmal wunderschön bebildert!
    das Le Jardin hätte mich mit seinem Ambiente auch sofort in den Bann gerissen! die Pancakes mit Früchten schauen aber auch einfach unschlagbar aus. da bracuht man wohl genug Zeit in Marrakech um ALLES auszuprobieren :)

    hab eine tolle Woche,
    ❤ Tina
    http://liebewasist.com