Yay, my own lingerie label LEONESSA Lingerie is up – no actually it’s not just up, it’s on! A year ago I would not have thought that.

“But why does Instagrammer Michèle Krüsi suddenly make underwear? It’s not the kind of fashion line you’d expect from her, especially since she rarely shows herself in lingerie” is what I hear quite often. And yes, it’s true, it’s certainly not the typical label that you may expected from me – but those who know me know that I don’t like anything typical anyway. But that was not the reason why I decided to start my own lingerie brand with LEONESSA Lingerie.

Rather it was simply the one kind of garment where I saw a gap in the fashion industry. Namely that of bras and bralettes that are comfortable AND sexy. For me this means: no underwiring, no push up and no padding. Instead, beautiful lace bras and tangas in a figure-enhancing Brazilian cut, which do not pinch! And all this in high quality materials and fair and handmade by a small producer in Portugal.

I could write hours here and come up with a text that would take you half a day to read, but instead we just recently put together an interview with 30 questions for me (the questions came from the followers of the LEONESSA Lingerie Instagram Account). So whatever you want to know about the brand, you will find there. Here you go: 

30 Questions to LEONESSA Lingerie founder Michèle Krüsi 


Juhu, meine eigenes Wäschelabel LEONESSA Lingerie steht – nein eigentlich steht es nicht, es läuft. Sogar richtig gut. Vor einem Jahr hätte ich das noch nicht gedacht.

«Aber warum macht Instagrammerin Michèle Krüsi plötzlich Unterwäsche? Das ist jetzt nicht die Art Modelinie, die man von ihr erwartet hätte, zumal Sie sich selber nur äusserst selten in Unterwäsche zeigt», höre ich ganz oft. Und ja, das stimmt sogar, es ist bestimmt nicht das typische eigene Label, dass man von mir erwartet hätte – aber wer mich kennt weiss, ich mag alles Typische sowieso nicht. Das war aber nicht der Grund, warum ich mich dafür entschieden habe, mit LEONESSA Lingerie meine eigene Wäschemarke zu gründen.

Vielmehr war es schlicht die Art Kleidungsstück, bei dem ich eine grosse Lücke in der Modebranche sah. Nämlich der von BHs und Bralettes, die bequem UND sexy sind. Das heisst für mich: Verzicht auf Bügel, sowie kein Push Up und auch sonst keine Wattierung. Stattdessen schöne Spitzen-BHs und Tanges in einem vorteilhaften Brazilian-Schnitt, die nicht zwicken! Und das in qualitativ hochwertigen Materialie und fair und in Handarbeit produziert von einem kleinen Produzenten in Portugal.

Ich könnte Stunden hier schreiben und einen Text hinhauen, an dem ihr einen halben Tag zum Lesen hättet, aber stattdessen haben wir gerade kürzlich ein Interview mit 30 Fragen an mich zusammengestellt – wobei die Fragen von den Followern des LEONESSA Lingerie Instagram Account kommen. Here you go: 

30 Questions to LEONESSA Lingerie founder Michèle Krüsi (English / German) 

Comment

  1. Okay, wow! Das sieht MEGA aus! Die Stücke sind wunderschön und stehen den Mädels auf den Fotos (inklusive dir natürlich!) SO gut. Herzlichen Glückwunsch zu deinem eigenen Label <3

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    https://www.themarquisediamond.de/